iglidur Gleitlager lassen Solarboot „Solaris“ leicht über das Wasser fahren

20. Juli 2021

Schmiermittelfreie igus Polymergleitlager lagern das Steuersystem wartungsfrei

Die schmiermittelfreien igus Gleitlager finden sich im Steuersystem des Bootes. (Quelle: PWR Solar Boat Team)

Köln, 20. Juli 2021 – Ein Transportmittel der Zukunft entwickelt ein polnisches Studententeam aus Wrocław. Das autonome Rennboot mit dem Namen Solaris wird allein mit Solarenergie betrieben. Damit das Boot leicht und wartungsfrei über Flüsse und Seen fahren kann, setzen die jungen Ingenieure im Steuersystem auf Polymergleitlager aus dem Hochleistungskunststoff iglidur J von igus. Die Lager bieten die nötige Festigkeit, reduzieren das Gewicht des Boots und garantieren einen schmiermittelfreien Einsatz.

Ökologische Fahrzeuge, die sich durch niedrige Betriebskosten und eine hohe Effizienz auszeichnen, sind mehr denn je gefragt. Speziell für den Einsatz im Wasser hat jetzt ein Studententeam aus dem polnischen Wrocław, der Stadt der hundert Brücken, ein solarbetriebenes Rennboot entwickelt. Das Projekt Solaris I wird vom PWR Solar Boat Team an der Fakultät für Maschinenbau und Energietechnik durchgeführt. Für den umweltfreundlichen Antrieb setzen die jungen Ingenieure ganz auf Photovoltaikzellen. Das Projekt umfasst die Entwicklung, den Bau und die Implementierung des Wasserfahrzeugs. Ein wichtiger Teil ist dabei auch das System zur computerelektronischen Steuerung und Verstärkung der Fahrzeugbewegung analog zu dem in der Luftfahrt verwendeten Fly-by-Wire-System. Für das Steuersystem waren die Konstrukteure auf der Suche nach Gleitlagern. Sie mussten schmiermittelfrei, beständig gegen Seewasser sowie mechanisch robust und einfach zu montieren sein. Die Lösung: iglidur Gleitlager von igus.

Ganz ohne Schmiermittel auf dem Wasser gleiten

Zu finden sind die Doppelflanschlager aus dem Hochleistungskunststoff iglidur J im Steuersystem des Jochs. „Der Einsatz der igus Lager gibt uns die Garantie für eine einwandfreie Haltbarkeit. Sie reduzieren das Gewicht des gesamten Systems, vermeiden den Einsatz von Schmiermitteln und ermöglichen eine einfache Montage“, so Dominika Dewor vom PWR Solar Boat Team. Gesponsert wurde das Team bei ihrem Projekt vom young engineers support (yes) von igus. Die Hochschulinitiative unterstützt igus Schüler- und Studentenprojekte mit kostenlosen Mustern, Sponsorings und Beratungen.

Schauen Sie sich das Boot in Aktion an:
https://www.youtube.com/watch?v=GRz5xyKJpvg

Filename: PM3921_Solarrennboot_Schnellansicht.pdf

Filename: PM3921-1.jpg

Filename: PM3921-2.jpg

Filename: PM3921_Solarrennboot.docx

Artikel Schlagwörter:

Solar Solaris