Sonnenschutz für Gleitlager: Neuer igus Werkstoff mit verbesserter UV-Beständigkeit

29. Juni 2018

Neuer langlebiger Hochleistungskunststoff iglidur J UV für Schmiermittelfreiheit in der Solartechnik

Optimal geeignet für die Solartechnik: der neue schmiermittelfreie iglidur J UV Werkstoff mit verbesserter UV-Beständigkeit. (Quelle: igus GmbH)

Köln, 29. Juni 2018 – Gleitlager kommen heute nicht nur als einfache Einpress-Buchsen, sondern in immer mehr Sonderformen zum Einsatz, die beispielsweise in der Solarindustrie dauerhafter UV-Strahlung unterliegen. Speziell für solche Anwendungen führt igus den langlebigen Hochleistungskunststoff iglidur J im Programm. Dieser wurde jetzt zu iglidur J UV weiterentwickelt. Der neue Werkstoff punktet mit einer sehr guten UV-Beständigkeit, und profitiert von den niedrigen Reib- und Verschleißwerten sowie der guten Feuchtigkeitsbeständigkeit seines Ausgangsmaterials.

Solaranlagen, aber auch andere Outdoor-Anwendungen, müssen über Jahre hinweg unter teils extremen Umgebungsbedingungen funktionieren. Gefragt sind daher Maschinenelemente, die eine hohe Lebensdauer und lange Standzeiten bieten. Zudem sollen Gleitlager, die beispielsweise in Solar-Turmkraftwerken, Parabol-Rinnenkraftwerken oder zur Lagerung der Drehachse für die Panelverstellungen ihren Dienst erfüllen, mit möglichst geringen Kosten zu Buche schlagen. Für solche Einsatzszenarien bietet igus jetzt mit dem Hochleistungskunststoff iglidur J UV eine optimierte Weiterentwicklung seines verschleißfesten und langlebigen Standardwerkstoffes iglidur J an. Der neue UV-stabilisierte Werkstoff ist speziell für dauerhafte direkte Sonneneinstrahlung geeignet. Die Gleitlager aus iglidur J UV sind wie alle Gleitlager bei igus dank inkorporierter Festschmierstoffe schmiermittel- und somit wartungsfrei sowie unempfindlich gegen Staub und Schmutz. Zusätzlich wurden bei iglidur J UV die mechanischen Langzeit-Eigenschaften weiter verbessert. So erhält der Kunde nun das optimale Material für extrem leichtlaufende, schmiermittelfreie und langlebige Solaranlagen.

iglidur J UV trotzt Sonne, Wind und Regen

Aufgrund seiner Korrosionsfreiheit und guten Medienbeständigkeit stellen auch Feuchtigkeit und andere Umgebungseinflüsse keinen Hinderungsgrund für den Einsatz von iglidur J UV dar. Die tribologischen Eigenschaften wie Reibung und Verschleiß des UV-Werkstoffs sind dabei vergleichbar mit denen des Standardwerkstoffs iglidur J. Dessen niedrige Reibwerte im Trockenlauf und die äußerst geringe Stick-Slip-Neigung sind besonders wichtig bei sehr niedrigen Geschwindigkeiten, wie sie in nachgeführten Systemen der Solarbranche üblich sind. Aber auch hohe Geschwindigkeiten von über 1 Meter pro Sekunde sind möglich. In beiden Fällen fällt die Haftreibung sehr gering aus, wodurch Stick-Slip vermieden wird. Zunächst wird der Werkstoff mit und ohne Bund bis zu einem Wellendurchmesser von 20 Millimetern verfügbar sein. Auf Anfrage sind Lager aus iglidur J UV in allen bisherigen Standardabmessungen von iglidur J sowie in individuell gestalteten Sondergeometrien erhältlich.

Filename: PM3818-1.jpg
Filename: PM3818_iglidur_J_UV_Schnellansicht.pdf
Filename: PM3818_iglidur_J_UV.docx

Artikel Schlagwörter:

iglidur J Solar Sonnenschutz