Additive Fertigung trifft auf Industrie 4.0: igus macht 3D-gedruckte Tribo-Bauteile intelligent

Veröffentlicht: 11. November 2020

Köln, 11. November 2020 – Schon heute bieten 3D-gedruckte Verschleißteile von igus oft die gleiche Lebensdauer wie Originalteile. Jetzt geht igus noch einen Schritt weiter und macht die gedruckten Komponenten intelligent. Im Filament-Druck gefertigt warnen sie vor Überlast und melden ihren Wartungsbedarf. Das Besondere: Die Sensorik wird erstmalig direkt ins Bauteil hineingedruckt. Damit werden kürzeste Lieferzeiten und niedrige Kosten ergänzt durch Industrie 4.0-Optionen.

Mehr erfahren...

Interaktiver Neuheiten-Katalog von igus macht motion plastics online erlebbar

Veröffentlicht: 6. November 2020

Köln, 6. November 2020 – Keine Messe? Kein Problem! So lautet die Devise von igus. Statt die Neuheiten in diesem Jahr auf vielen verschiedenen Messeständen zu präsentieren, hat der Kunststoffspezialist eine 400 Quadratmeter große Ausstellungsfläche in Köln aufgebaut und im Web begehbar gemacht. Weitere Herbstneuheiten auf dem Stand sowie in einem interaktiven Online-Katalog komplettieren jetzt den digitalen Service. So kann der Nutzer in der Web-Broschüre mehr über neue Produkte erfahren, durch Links direkt im Shop einkaufen, sich ein Whitepaper herunterladen und interessante Produkte im Team teilen.

Mehr erfahren...

Doppelt gekoppelt hält länger: Neues elastisches Doppelgelenklager von igus

Veröffentlicht: 5. November 2020

Köln, 5. November 2020 – Koppelstangen sind verschiedensten Arten von Belastungen ausgesetzt, wie dauerhaften Vibrationen, Kantenlasten sowie hohen Zug- und Druckkräften. Die Anforderungen an das verwendete Material sind daher äußerst hoch. Mit der igubal GPZM Koppelstange stellt der motion plastics Spezialist jetzt ein Doppelgelenklager vor, das nicht nur schmier- und wartungsfrei ist, sondern durch ein neues Gehäusematerial auch 20 Prozent flexibler als die herkömmliche Lösung ist. Dadurch wird der Kugelzapfen fest umschlossen, das Eindringen von Schmutz verhindert und die Ausfallsicherheit der bewegten Anwendung erhöht.

Mehr erfahren...

Neuer igus Adapter reduziert 80 Prozent der Montagezeit von Energieketten

Veröffentlicht: 22. Oktober 2020

Köln, 22. Oktober 2020 – Leitungen einzeln zu stecken kostet nicht nur Zeit, sondern ist auch fehleranfällig. Daher hat igus das Module Connect Schnittstellenkonzept entwickelt, mit dem sich Energieketten einfach zusammenstecken lassen. Um den Stecker mit der Energiekette zu verbinden, kann der Anwender jetzt auf einen individuellen Adapter zurückgreifen. Die Energiekette wird so zu einer Schnittstelle, die 80 Prozent der Montagezeit einspart. Das Design und die Funktionalität des Adapters überzeugten auch die Jury des German Design Awards 2021.

Mehr erfahren...

Abschaltschutz auf langen Wegen: Neues EC.PR System überwacht Energiekette

Veröffentlicht: 20. Oktober 2020

Köln, 20. Oktober 2020 – Ein vergessener Schraubendreher in einer Energiekette, eine verbogene Rinne, sowie Eis, Schnee und Schüttgut können an Kranen schnell zu einem Totalausfall mit hohen Kosten führen. Daher hat igus jetzt ein neues Zug-/Schubkraftüberwachungssystem entwickelt. Das EC.PR erfasst positionsgenau die Kraftwerte des schwimmenden Mitnehmers und passt die Kraftgrenzen an. So lassen sich hohe Reparaturkosten und ein Schaden der Anlage verhindern.

Mehr erfahren...